Tarifvertrag zahnarzt berlin

Im selben Monat schloss Verdi seinen ersten Tarifvertrag mit der Deutschen Lufthansa ab. [24] Kurze Zeit später wurde Verdi offiziell in den DGB aufgenommen. [25] Tarifverträge haben drei charakteristische Funktionen: Erfahrene Zahnärzte können mit einem höheren Gehalt als junge Berufstätige rechnen, obwohl Zahnärzte ihre Ausbildung nie wirklich beenden und während ihrer gesamten Karriere an einer regelmäßigen Berufsausbildung teilnehmen. Da die Gehälter individuell zwischen Praxisinhabern und Arbeitnehmern ausgehandelt werden, gibt es keine allgemeine Formel für das Einkommen der angestellten Zahnärzte. Einige Praxen einigen sich auf ein festes Monatsgehalt, während andere ein Gewinnbeteiligungssystem für ihre Mitarbeiter in der Zahnklinik haben. Laut der Zeitschrift Dental Magazin beträgt das Gehalt eines angestellten Zahnarztes durchschnittlich bis zu 5.000 € brutto im Monat, abhängig von Berufsausbildung, interner Verantwortung, Arbeitszeiten und Spezialisierung. Wie bei den Kliniken sind die Gehälter der Ärzte je nach Fachgebiet breit gefächert. Während der durchschnittliche Chirurg mit 103.000 Euro ein sechsstelliges Bruttojahresgehalt verdient, verdient ein Allgemeinmediziner mit 65.944 Euro fast 40.000 Euro weniger. Obwohl Tarifverträge alle Spezialisten gleich behandeln, führen zusätzliche Bezahlung für Nacht- und Bereitschaftsdienste oder Personalverantwortung zu Gehaltsunterschieden.

Nach Abschluss des Studiums absolvieren die meisten frisch zertifizierten Zahnärzte eine zweijährige Vorbereitungszeit als Zahnarzthelfer in einer privaten Zahnarztpraxis, um die gesetzlichen Voraussetzungen für ihre Zulassung als Vertragszahnarzt der staatlichen Krankenversicherung zu erfüllen. Während dieser Zeit sammeln sie vor allem Berufserfahrung bei der Behandlung von Patienten mit persönlicher Verantwortung. Die Vorbereitungszeit kann auch in Zahnkliniken oder bei öffentlichen Gesundheitsdiensten absolviert werden. Die Gehälter der angestellten Zahnärzte sind Eine Frage der Verhandlung zwischen dem Praxisinhaber und dem Zahnarztassistenten. Je nach Region und Praxis liegt das Einstiegsgehalt eines Zahnarzthelfers zwischen 1.500 und 2.500 Euro brutto im Monat. Die kleinsten regionalen Einheiten von Verdi sind die Ortsteile, die gebildet werden können, wenn es mehrere Abteilungen auf regionaler Ebene gibt. Diese Ortsteile sollen die Zusammenarbeit zwischen den Mitgliedern unterstützen und vereinfachen. [26] Die nächste Stufe auf lokaler Ebene sind die bundesweiten Unionsbezirke, die wiederum den Bundesländern untergeordnet sind. Diese Bundesländer entscheiden einvernehmlich über die regionalen Strukturen und Dimensionen der Bezirke[26], während die Bundesländerbezirke selbst vom Gewerkschaftsrat eingerichtet werden. [26] Verdi hat derzeit zehn Bundesländer:[32] Obwohl Ärzte insgesamt zu den Bestverdienern gehören, gibt es im Medizinischen und Zahnmedizinbereich nach wie vor erhebliche Einkommensunterschiede.

Posted in: 未分類